NEUES VON MEINER VOGELAUFFANGSTATION

Das ist Goliath, ich habe den kleinen Kernbeißer am Freitag in einem kritischen Zustand übernommen. Er hat einen starken Überlebenswillen.

Ich hoffe er schafft es, diese Vogelart ist sehr selten. Er frisst, und kommt wenn ich ihn locke.


Heute, den 01.05.2012 brachte mir meine Freundin eine (sehr) kleine, frisch aus dem Nest (glücklicherweise) in`s Blumenkistl gefallene  Kohlmeise.  Sie bekam  den Namen Holzi.

Am 02.05.2012 gesellt sich zu meiner Holzi eine zweite Kohlmeise. Sie ist ein bisschen älter, die Augen sind schon offen und leider hat sie einen gebrochenen Fuß.

Aber sie frisst und ich werde das Füsschen von einem Tierarzt schienen lassen.

Man kann den Altersunterschied sehr gut erkennen, es sind nur eine paar Tage .

Nach langem Überlegen, habe ich mich für den Namen Hinkepank entschieden.

Hinkepank hat noch immer ein geschientes Bein und Holzi bekommt jetzt sein Gefieder. Deutlich erkennbar der Größenunterschied. Hinkepank sieht langsam wie eien Kohlmeise aus! Datum: 08.05.2012


 

Am 14.04.2012 habe ich von einer befreundeten Tierärztin einen Ziegensittich übernommen. Er sieht ziemlich mitgenommen  aus.

Aber ich glaube ,dass er sich erholen wird. Sein Gefieder ist sehr ramponiert. Wir haben ihn Ziegenpeter getauft.

 

Ziegenpeter hat sich schön eingelebt! Nach seiner Einzelhaft (ich wusste nicht ob er geund ist) durfte er mit meinen Sittichen ins Volier. Heute am 06.05.2012 habe ich für Peter eine Freundin mitgebracht. Sie ist gelb und wir haben sie Sunshine getauft. Ziegenpeter war überfordert.


Am Sonntag den 15.04.2012 habe ich eine junge Amsel in meinen privaten Zoo aufgenommen. Sie wurde von einer Katze nach Hause gebracht . Leider hat die Katze sie leicht verletzt und ich bin mir nicht sicher ob ich sie großziehn kann.

Sie bekommt Antibiotika und die Wunde wird täglich gespült.

Wie man sieht, war das rechte Auge zugeschwollen. Aber einen Tag später hat sich das Auge wieder geöffnet. Sie frisst wie eine mittlere Kuh, ich würde sagen sie  ist über´n Berg! Da ihr Appetit grenzenlos ist habe ich sie Nimmersatt getauft.

Pro Tag verdrückt so eine kleine Amsel :              .            40 -50 Mehlwürmer

                                                                                                 .                  12 Wachsmaden

                                                                              .             25 Regenwürmer

und                                                                             5 - 7  gefrorene Bienendrohnen

                                                                                 

Nimmersatt entwickelt sich sehr gut. Ich hoffe, dass sich sein Flügel wieder erholt. 

Ab in`s Freie, Nimmersatt muß fliegen üben. Der Flügel will noch nicht richtig funktionieren. 


Hier seht ihr ein ausbruch- und raubzeugsicheres Hühnergehege mitten in Wien. Das Hühnerhaus ist innen ausgekalkt, um Milbenbefall vorzubeugen und verfügt über ein südseitiges Fenster, das eine optimale Luftzirkulation ermöglicht. Das Gehege ist ca. 70 m2 groß und teilweise begrünt. Die Wiese wird von den Hühnern gerne abgeweidet und die Büsche bieten einen natürlichen Sonnenschutz. Wichtig ist auch ein regengeschütztes Sandbad, das die Tiere aus hygienischen Gründen benötigen.

Hühner sind ausgezeichnete Resteverwerter - fast alle Küchenabfälle können verfüttert werden. Zusätzlich zum Hühnerfutter, das man als Fertigmischung kaufen kann, brauchen die Vögel unbedingt eine Kalkquelle und ausreichend frischesTrinkwasser. Hier empfiehlt sich eine Vogeltränke, die durch das Scharren der Hühner nicht so leicht verschmutzt werden kann. Auch Grünfutter wird gerne angenommen ( Salat, Grasschnitt...).

Hühner wissen die Fürsorge ihrer Besitzer zu schätzen  und danken ihnen mit Eiern, deren Qualität jedes Supermarktei vor Neid erblassen lässt.

Glückliche Mama - zufriedene Kinder : Altsteirerhenne Victoria mit ihren Küken.

Naturfarbener Altsteirerhahn Caruso mit einem Teil seines Harems. Im Hintergrund v.l.n.r.: Angelique, Victoria, Luise, Charlotte, Beate. Ganz hinten rechts: Zwerghahn José. Vorne: Caruso und Agathe.

Einige Vogelvolieren, die wir jedem Vogel wünschen


Rotlichtlampen sind Wärmequellen und Therapie
 

Hier seht ihr Vögel aus meinem momentanen Bestand !



Das erste Foto zeigt eine Bandfinkendame (Amadine) und einen Zebrafinkenmann.

Das zweite Foto :  Gouldamadinenmann und im Vordergrund das Bandfinkenmädchen.

 Foto Nr. 3 : Wieder das Bandfinkenmädchen, daneben ein Grauedelsänger und ein Zebrafink.

Foto Nr. 4: schwarzköpfiges Gouldamadinenmännchen.

Foto Nr. 5: Binsensatrildmädchen mit orangenen Gesicht.  

 

 

 

Foto Nr 1:  Gouldamadine, Zebrafinkenmann in weiß, Grauedelsänger

Foto Nr 2:  Gouldsamadine in blau/schwarzkopf und Zebrafinken

Foto Nr 3: Zebrafinken und rechts oben eine rotköpfige Papageiamadine darunter ein Ceresmännchen.  

Foto Nr 4: Kubafinkenmädchen links, und rechts im Vordergrund Ceresamadine

Foto Nr.4: Im Vordergrund eine chin.Zwergwachteldame und dahinter rechts ein Diamanttäubchen in fuchsfarben, links ein Rosstaubenmännchen

 

Diamanttäubchen/Geopelia cuneata       Herkunft: Australien Größe:19-21 cm
Kaptäubchen/Oena capensis   Herkunft: Afrika       Größe: 26 cm
Ro  
Zw  
Bourkesittich/Neophema bourkii Herkunft: Süd- und Mittelaustralien  Größe: 19 cm
Wellensittich/Melopsittacus undulatus Herkunft: Auatralien Größe 19 cm
Singsittich/Psephotus haematonotus Herkunft:Südostaustralien Größe:27cm
Chinesische Zwergwachtel/Excalfactoria chinensis Herkunft:von Indien bis Australien Größe 13-14 cm
Kanarienvogel/Serinus canaria Herkunft: Kanarische Inseln            Größe: 12-15 cm
Aurora-asrtilde/Pytilia phoenicoptera Herkunft: Afrika (Sambia-Äthiopien) Größe: 11-12 cm
Grauastrild/Estrilda troglodytes Herkunft: Afrika (Senegal-Äthiopien)          Größe: 9-10 cm
Orangenweber od. Feuerweber/Euplectes franciscanus

Herkunft: Afrika (Senegal,Kamerun,Uganda,Äthiopien,Somalia) Größe: 11-12 cm

 

Schmetterlingsfinken/Uraeginthus angolensis  Herkunft: Afrika (Steppengebiete südlich der Sahara) Größe: 12 cm
Rotkopfamadine/Amadina erythrocephala Herkunft: Südafrika Größe: 13-14 cm
Bandfink/Amadina fasciata Herkunft: Afrika (Senegal-Äthiopien)          Größe: 12-13 cm
Rotköpfige Papageiamadine/     Erythrura psittacea Herkunft: Neukaledonien  Größe: 12-13 cm
Dreifarbpapageiamadine/ Erythrura trichroa  Herkunft: Nordaustralien,Neuguinea         Größe:12-13 cm
Gouldamadinen/            Erythrura gouldiae Herkunft: Nordaustralien  Größe: 14 cm
Binsenastrilde/Bathilda ruficauda Herkunft: Nord u. Nordwestaustralien    Größe: 12cm
Gitterflügelastrilde/       Stizoptera bichenovii Herkunft: Nord u. Ostaustralien Größe: 11 cm
Diamantfinken/Emblema guttata Herkunft : Südaustralien Größe: 12 cm
Zebrafinken/Taeniopygia guttata Herkunft: Australien  Größe: 10cm
Spitzschwanzamadine/     Poephila acuticauda Herkunft: Nordaustralien  Größe: 15cm
Reisfink/Padda oryzivora  Herkunft: Ostafrika bis Südostasien        Größe: 13-14 cm
Japanische Möwchen/     Lonchura domestica Herkunft: Japan   Größe: 11cm
Silberschnäbelchen/         Euodice cantans Herkunft: Nord- und Ostafrika  Größe: 11cm
Grauedelsänger/  
Goldsperlinge/             Auripasser euchlorus                                         Größe: 12,5 cm 

 


Meine Sittiche ziehen in eine neue Voliere aus Holz, die nach meinen Wünschen angefertigt wurde.

Tischler : Manfred Prommer

0680/217 26 53

Preis: Euro 450,00

 

Manfred fertigt je nach Wunsch diverse Holzeigenheime für ihr Tier an.

Sicher kann man statt Drahtgitter auch Glasscheiben einsetzen und anderen Haustieren ein artgerechtes Heim geben. ( Reptilien, diversen Nagern und natürlich Vögeln). Das Holz ist selbstverständlich unbehandelt .

Das Holzvolier ist im Baukastensystem zusammengebaut.

Daher kann man jederzeit Teile auswechseln, was natürlich sehr praktisch ist!

Wenn ihr Interesse an diesem Produkt oder eine Frage habt - ruft bitte an.

 

 

 


Meine Erbsenblattlauszucht !

Insektenfutter für meine Vögel.   Anleitung zur Anzucht und Vermehrung.

 

 

Ihr braucht natürlich Erbsen-Saat.

Die Erbsen werden 2 Tage lang in Wasser eingelegt.

Danach werden durchsichtige Kunststoffbehälter mit Erde befüllt, dann die Erbsen auf die Erde gestreut.

Abschließend werden die Erbsen mit Erde bedeckt und mit dem passenden Kunststoffdeckel (mit Löchern versehen) abgedeckt.

 

Nach 3-4 Tagen sprießen die ersten Triebe.

Nach 1 Woche (siehe letztes Foto) öffnen sich die Blätter. 


Und hier noch ein paar Einblicke in meine Tierwelt. Manche meiner Vögel müssen für kurze Zeit in Beobachtungsboxen, zum Beispiel wenn sie neu zu meinem bestehenden Bestand dazu kommen oder wenn sie krank sind, manchmal auch zur Erholung (Brutpausen).  

Aquarien - Lebensraum für unsere Fische zu Hause

Mein eigenes Aquarium: klein aber fein !

ca. 250 Liter

Noch eine gute Idee. Ein Biotop in einer Wohnung mit Wasserlauf. Ich finde das ist eine sensationelle Art seinen Wohnraum  zu gestalten. 

TOLL !!!!

Und dann gibt es Menschen, denen der Sinn nicht nach Hund oder Katze steht -sie mögens nämlich ein bisschen extrawaganter. Und ja, auch mit diesen Tierchen kann man kuscheln - wenn man sich traut !